07.10.2018, 15 Uhr: Sülchen – ein uralter Begräbnisort im Wandel: Wie entstand die Grablebe der Bischöfe von Rottenburg-Stuttgart?

Neun Bischöfe fanden unter der Sülchenkirche bis heute ihre letzte Ruhe, an der Kirchenmauer auch etliche Vertreter des Domkapitels. Manche dieser Diener der Kirche sind im kollektiven Gedächtnis der Gläubigen noch sehr präsent, einige ein wenig in Vergessenheit geraten. An und unter der Sülchenkirche werden Lebensgeschichten, innerkirchliche Diskussionen und Anekdoten der einzelnen Bischöfe und Domkapitulare aufgezeigt und mit dem einen oder anderen Schatz aus dem Fundus des Diözesanmuseums untermalt.

Referent: Jörg Widmann M.A.

Anmeldung: Die Räumlichkeiten in der Unterkirche mit Ausstellungsbereich und Bischofsgruft ermöglichen nur eine beschränkte Teilnehmerzahl von 20 Personen pro Führung. Eine Anmeldung ist daher erforderlich.

Diözesanmuseum Rottenburg
Karmeliterstraße 9
72108 Rottenburg

Telefon (07472) 922180 /182
Telefax (07472) 922189
E-Mail: museum@bo.drs.de
www.dioezesanmuseum-rottenburg.de

Individuelle Führungen können über das Diözesanmuseum gebucht werden.

Dauer/Kosten: Die etwa 60-minütigen Führungen kosten pro Person 5,– EUR (Kinder bis 12 Jahre frei). Es wird gebeten, das Eintrittsgeld vor Ort passend bereitzuhalten.

Besondere Hinweise: Die Unterkirche ist nur über eine Treppe zugänglich. Sanitäre Anlagen sind auf dem Friedhofsgelände vorhanden.